Woher kommt das Wort „Auto“?

Auto ist die Abkürzung für „Automobil“

Das Wort Automobil entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus dem französischen Begriff für eine mit Pressluft betriebene Straßenbahn. Diese wurde „voiture automobile“ also  selbstbewegender Wagen genannt. Nötig war das Wort geworden um eine Unterscheidung zu den „normalen“ Landfahrzeugen zu schaffen, die üblicherweise von Pferden „betrieben“ wurden. Ursprünglich waren auch Lastkraftwagen damit gemeint.

Allerdings sind die in unserem Sprachgebrauch irgendwie aus dem näheren Begriff „Auto heraus gefallen“. Wir verdanken den Begriff im Großen und Ganzen also den Franzosen.

Ab wann ist ein Auto ein Oldtimer?

Eine Frage die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Aber wir wären ja nicht in Deutschland, wenn es da nicht eine ganz genau Definition geben würde.

Definition Oldtimer:

„Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen…“

Immerhin ein recht eindeutige Darstellung. Interessant ist es dann nur, wie lange man tatsächlich von „Originalzustand“ sprechen kann. Ist aber vielleicht auch gar nicht so wichtig. Wir freuen uns vor allem an den wunderschönen Autos… Weiterlesen Ab wann ist ein Auto ein Oldtimer?

Die schönen Rennoldtimer

Alte Autos die Rennen fahren sind aus unserer Sicht besonders schön und interessant. Das folgende Video zeigt Bilder der Rennboliden aus längst vergessenen Tagen:

Die drei besten Off-Road-Strecken in Deutschland und was sie bieten

Wenn es um das Off-Road-Fahren geht, dann sind in Deutschland einige Strecken vorhanden, die diesen besonderen Fahrspaß möglich machen. Der Weg führt auf den Off-Road-Strecken über Kuppen und unwegsames Gelände und es bedeutet einen besonderen Fahrspaß, dieses Gelände zu bezwingen. Geübte Offroad-Fahrer finden auf den nachfolgend vorgestellten Strecken eine echte Herausforderung vor.

Die drei schönsten Off-Road-Strecken in Deutschland, die das Auto und den Fahrer fordern

An das Autozubehör werden hohe Anforderungen gestellt, wenn es in Mecklenburg-Vorpommern in das Offroad-Camp Karenz geht. Fahrer werden hier auf einem insgesamt rund 20 Hektar großen Gelände im in Mecklenburg-Vorpommern gelegenen Karenz gefordert. Direkt in der Nähe von Ratzeburg bieten die Veranstalter hier ein sehr abwechslungsreiches Gelände, das sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene eine Herausforderung darstellt.

Mit Fahrtrainings werden Anfänger auf die Strecke vorbereitet und so mit dem notwendigen Sicherheitsgefühl für das Bestreiten der Strecke ausgerichtet. Natürliche Hindernisse bestehen auf der Strecke in Form von Kuhlen und Kuppen, Löchern sowie Steigungen und Gefällen. Umrahmt wird das Gelände von einer beschaulichen Waldstrecke. Die notwendige Verpflegung und sanitäre Anlagen runden den angenehmen Aufenthalt hier ab.

Im Freizeitpark Mammut geht es über Stock und Stein. Das insgesamt rund 60 Hektar große Gelände liegt im niedersächsischen Stadtoldendorf und bietet Fans von Off-Road den optimalen Fahrspaß. Der ganzjährig geöffnete Park bietet sogar Campingmöglichkeiten, dazu Strecken in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Bei der Ankunft wird ein Streckenplan ausgehändigt, der die Überwindung von Steigungen und Gefällen hilft. Ein Hochdruckreiniger am Ende der Strecke macht das Fahrzeug wieder straßentauglich. In Langenaltheim ist die dritte empfehlenswerte Off-Road-Strecke gelegen. In Bayern können Off-Road-Fans auf einem rund zehn Hektar großen Freigelände ihre Off-Road-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Weiterlesen Die drei besten Off-Road-Strecken in Deutschland und was sie bieten

Kredit oder Leasing – Wo liegen die Unterschiede und die Vor- und Nachteile?

Geht es um die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs, dann haben Verbraucher die Auswahl zwischen dem Leasing für das Automobil oder auch den Kredit. Hierbei gibt es viele Unterschiede, die sowohl Vor- als auch Nachteile für den Fahrzeugkäufer bieten. Aber wie unterscheiden sich das Leasingmodell und Kreditkauf grundsätzlich?

Kreditkauf oder Leasing – worin unterscheiden sich die beiden Finanzierungsmodelle?

Bei einer Kreditfinanzierung eines Fahrzeugs – auch beim Oldtimer – wechselt das Fahrzeug grundsätzlich den Eigentümer. Der Kreditnehmer bekommt von der Bank die Kreditsumme für den Autokauf überwiesen und bezahlt dann das Fahrzeug. Bei der Autofinanzierung beim Händler wird die Kreditsumme von der Partnerbank üblicherweise sofort an den Händler überwiesen. Die Rückzahlung des Autokredites erfolgt in monatlichen Raten durch den Kreditnehmer. Der Käufer eines Fahrzeugs erwirbt mit dem Kauf des Pkw die Eigentumsrechte am Fahrzeug. Dieses werden aber üblicherweise als Kreditsicherung an die Bank abgetreten.

Beim Leasingmodell handelt es sich dagegen um eine Finanzierungsform, die eher einem Mietvertrag ähnelt. Der Leasingnehmer bezahlt an den Händler monatliche Leasingraten, dazu im Regelfall nach der Leasingzeit eine Sonderzahlung. Am Ende der Leasinglaufzeit wird das Fahrzeug wieder an den Händler zurück gegeben. Alternativ kann der Leasingnehmer das Fahrzeug auch nach Ende der Leasingszeit kaufen. Unterschieden wird zwischen dem Restwertleasing und dem Kilometerleasing. Das Restwertleasing sieht zum Vertragsabschluss einen angenommenen Restwert des geleasten Fahrzeugs vor. Dieser wird dann mit dem realen Restwert am Ende der Leasingzeit verrechnet. Der Leasingnehmer hat hier ein relativ hohes Risiko einer Nachzahlung und eine schlechte Möglichkeit der Kalkulation. Innerhalb des Kilometerleasings erfolgt die Vereinbarung einer bestimmten Laufleistung für die Leasingdauer. Hier besteht für den Leasingnehmer eine bessere Kalkulationsmöglichkeit.

Weiterlesen Kredit oder Leasing – Wo liegen die Unterschiede und die Vor- und Nachteile?

Mit dem Auto durch Dänemark

Über die Landesgrenzen hinaus ist Dänemark als Land der Ferienhäuser bekannt. Mit seiner bunten Mischung aus malerischen Küstenabschnitten, üppigen Grünflächen und friedvollen Siedlungen mit kleinen Häusern weckt Dänemark alljährlich die Reiselust von tausenden Urlaubern. Doch was müssen Urlauber auf einer Reise mit dem Auto beachten?

Geschwindigkeitsvorschriften inner- und außerhalb von Ortschaften

Ganz gleich ob mit einem Oldtimer oder anderem Fahrzeug – eine Autoreise durch Dänemark ist ein Abenteuer. Wer auf den Inseln oder Halbinseln in einem der Ferienhäuser in Dänemark residieren möchte, muss häufig Brücken überqueren oder Fährverbindungen nutzen. Auf einer Autoreise durch Dänemark sollte geachtet werden, dass sich die Geschwindigkeitsbegrenzungen innerhalb von Ortschaften auf 50 km/h sowie auf Land- und Schnellstraßen bzw. außerhalb von Orten auf 80 km/h belaufen.

Weiterlesen Mit dem Auto durch Dänemark

Die schönsten Autos der 90er Jahre

auto-marker-90erDie schönsten Autos der 90er Jahre kamen unter anderem von deutschen Autobauern. Darunter waren Vollschlank-Staatskarossen, ein Volksheld mit verunglücktem Comeback, ein Dreiliter Auto, ein kippender Hoffnungsträger sowie ein Micro Car.

Spektakuläre Auto-Momente ab 1990

Dieses Jahrzehnt sorgte für einige spektakuläre Auto-Momente. Am meisten dürfte Auto-Enthusiasten der „Elchtest“ des kleinen A-Klasse Mercedes im Gedächtnis geblieben sein, das war 1997. Dennoch hat sich der Kompaktvan nach einigen Nachbesserungen als kleines kultiges 1990er-Jahre-Auto etablieren können, wenn auch zunächst mit stark angekratztem Image.

Vielen Autofahrern war dieses egal, weil sie sich sicher wähnten, niemals auf der Straße einem Elch zu begegnen. Die neue Superklasse von Mercedes unter der internen Werksbezeichnung W 140 war eine 1991 vorgestellte, übergroße und überbreite Staatskarosse, die der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl sehr schätzte. Endlich ein seiner eigenen Fülle angemessenes Fahrzeug – und das die Schwaben mit einem superstarken V12 Motor ausstatteten. Doch dieser Brocken schwäbischer Ingenieurskunst war sogar zu breit für einen Autowaggon. Noch eine kleine, kultige Mercedes-Panne der 1990er, die dem W 140 aber seinen Rang als eines der beeindruckendsten Autos der 1990er Jahre nicht streitig macht.

Retro Chic der 90er Jahre

Einige der schönsten Autos dieses Jahrzehnts waren schon Ende der 1980er Jahre entstanden und galten in den 1990ern als wahre Hingucker. Dazu gehörte der VW Käfer, der auf einer VW Golf Basis sein Comeback als New Beetle feiern durfte. Die Retrowelle setzte sich dann in den 1990er Jahren mit weiteren Auto-Ikonen fort, darunter dem Mini, dem Fiat 500, dem Ford Mustang, dem Chevy Camaro, dem Dodge Challenger, dem Chrysler PT Cruiser und dem Ford GT.

Weiterlesen Die schönsten Autos der 90er Jahre

Gebrauchten Oldtimer in der Schweiz suchen

Einen Oldtimer zu besitzen, ist vermutlich so etwas wie der Traum der meisten Menschen. Eine Lederkappe auf den Kopf, einen schicken Hund auf dem Beifahrersitz – so etwas hat Stil!

Der Kauf eines Oldtimers ist eine grosse Sache, keine Frage, das ist schon etwas Anderes als ein Paar neue Schuhe zu kaufen. Und natürlich wägen Sie, wenn Sie einen solchen Plan hegen, gut ab. Wo bekommt man einen Wagen, der nicht nur außen gut aussieht, sondern auch fährt wie eine Diva? Wie erkennt man einen seriösen Händler, worauf muss man achten? Es gilt also, den Kauf nicht mal eben zu handlen, sondern sich Zeit zu lassen und mehrere Möglichkeiten auszuschöpfen.

Nur in der Schweiz suchen?

Sie sind als Schweizer eigentlich davon überzeugt, dass es in der Schweiz alles gibt, und das in guter Qualität. Dennoch müssen Sie anerkennen, dass es manchmal sinnvoll sein kann, eine länderübergreifende Suche zu starten, damit Sie auch wirklich alles ausschöpfen, wie im Fall Ihres Oldimer Projekts.

Weiterlesen Gebrauchten Oldtimer in der Schweiz suchen